top of page
  • AutorenbildTECH AG

Was ist der Unterschied zwischen Schalldämmung und Schalldämpfung?

Stellen Sie sich vor, Sie ziehen Energie aus einem System – genau das bedeutet «Dämpfung». Im Bereich der Akustik dreht sich alles darum, wie wir den Raumklang gezielt verändern können. Ein gängiges Beispiel? Das Einbringen von porösen Materialien wie Schaumstoff.

Ziel solcher Massnahmen ist eine optimierte Raumakustik. Die Vision: Ein Raum, der akustisch «trocken» ist und eine optimierte angepasste Nachhallzeit aufweist.


Wie funktioniert das?

Bei der Schalldämpfung wird die Schallausbreitung vor allem durch Absorption von Materialen behindert. Die Absorption des Luftschalls geschieht besonders effizient in porösen Materialien, welche eine grosse Oberfläche aufweisen. Die vorhandene Schallenergie wird dann in Wärmeenergie umgewandelt.


Um zu beschreiben, wie gut ein Material den Schall dämpft, wird hierfür der Schallabsorptionsgrad in Abhängigkeit von der Frequenz angegeben.


Die Schalldämmung ist eine Massnahme zur akustischen Trennung von unterschiedlichen Räumen. Mit der Schalldämmung kann man die akustische Trennung zwischen Räumen verbessern. Die Schallausbreitung wird durch geeignete Massnahmen unterbrochen bzw. verringert. Zur Beschreibung der Dämmeigenschaften von Materialien für Luftschall wird das Luftschalldämmmass benutzt.


Falls Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie sich jederzeit bei uns melden unter info@tech-ag.ch oder per Telefon unter +41 62 956 60 30.

Ihr Masterteam der TECH AG

183 Ansichten

Comments


bottom of page